Adventsnachmittag als Höhepunkt der Projektwoche

In der vorletzten Schulwoche vor den Weihnachtsferien fand in diesem Jahr eine adventliche Projektwoche statt. Es entstanden mit viel Spaß, Geduld und Geschick kleine Geschenke, Basteleien, Karten und Kunstwerke. Außerdem wurden Plätzchen gebacken, Lippenbalsam selbst hergestellt und auch das Schlosstheater besucht.

Zum krönenden Abschluss wurden am letzten Tag nachmittags alle Familien und Bekannte in die Schule eingeladen. Frau Reinmöller begrüßte erfreut die zahlreichen Gäste und die Schülerinnen und Schüler tauchten die Schule durch ihre Liedbeiträge in vorweihnachtliche Stimmung. Im Anschluss konnten die Kinder voller Stolz ihre Werke präsentieren und auch verkaufen. Zwei Klassenräume wurden zu Tee- und Kaffeestuben umgestaltet und luden zum gemütlichen Verweilen ein. Der gesamte Erlös des Nachmittags kommt den Kindern zugute, unter anderem sollen neue Pausenspielgeräte davon angeschafft werden.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmal herzlich bei der Unterstützung durch die Eltern bedanken und wünschen allen ein gesegnetes Weihnachtsfest und schöne Ferien.

Projektwoche "Erlebnis-Zirkus"

Vom 27.-31.08.2018 durften die Kinder der Klassen 1-6 sowie die Kinder der Sprachintensivklasse der Grundschule an der Projektwoche zum Thema „Erlebnis-Zirkus“ teilnehmen.

Eine Woche lang brachen Kinder jeden Tag gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zum „Artistencamp“ beim Feuerwehrmuseum auf. Die Woche begann zunächst mit einer großartigen Zirkusvorstellung, die die Kinder zum Staunen brachte und die Begeisterung weckte. Im Laufe der Woche wurden die Kinder nun selbst zu Akrobaten, Clowns, Artisten, Jongleuren, Hula-Hoop-Künstlern und vielem mehr. In kleinen Gruppen wurde täglich mehrere Stunden eifrig trainiert und geübt. Der Höhepunkt war die gemeinsame Vorstellung am Freitagnachmittag, zu der die Kinder zahlreiche Familienmitglieder und Bekannte begrüßen durften.

Das Projekt wurde in Zusammenarbeit mit dem Zirkus „Baldoni“ der Familie Heilig aus Schlitz bereits zum dritten Mal an der Domschule durchgeführt und soll auch regelmäßig weiterhin etwa alle vier Jahre stattfinden.