Der Vorlesewettbewerb 2016/2017 der Klasse 6a bei unserem Kooperationspartner Mediana

Zum 2. Mal wurde der Klassen- und Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen der Domschule bei unserem Kooperationspartner im Mediana in der Friedenstraße am 20.12.2016 ausgetragen. Ganz herzlich wurden wir im Veranstaltungssaal von der stellvertretenden Heimleitung Frau Treger und der Einrichtungsbeirätin des Wohnstifts Frau Kreuder begrüßt. Das aufmerksame Publikum bildeten sowohl die Schülerinnen und Schüler als auch einige Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnstifts. Die Jury bestand aus Frau Ulrike Treger, Frau Kreuder und dem Klassenlehrer Herrn Stefan Niklaß.

Im Vorfeld nutzten wir den bundesweit größten Schülerwettbewerb für individuelle Aktivitäten rund ums Buch und kamen jenseits des Notendrucks mit Literatur in Berührung. Dabei brachten sich die Kinder mit und ohne Migrationshintergrund und Inklusion unabhängig von ihrem Vorlesetalent ein. So wurden bei den Schülerinnen und Schülern Textverständnis, Eigenständigkeit und Medienkompetenz durch die selbstständige Buchauswahl und die intensive Vorbereitung individuell Schritt für Schritt erweitert.

Lautes Lesen ist ein wichtiger Beitrag zur Entwicklung von Lesekompetenz unserer Schülerinnen und Schüler. Nur wer liest, kann verstehen, denn Lesen ist das Fundament von Bildung. Im Mittelpunkt des Vorlesewettbewerbs standen für uns allerdings Lesefreude und Lesemotivation. So bot er allen Schülerinnen und Schülern Gelegenheit, Abenteuer zu erleben, eigene Lieblingsgeschichten zu präsentieren und neue Bücher zu entdecken. Kurz:

Die Klasse 6a der Domschule Fulda liest, die Klasse 6a gewinnt- immer etwas dazu.

Im Mediana zeigten die lesebegeisterten und intensiv vorbereiteten Schülerinnen Aurora, Mariam und Michelle zunächst ihre Bücher. Sie nannten Titel und Autor ihrer Lektüre und stellten anschließend einen inhaltlichen Zusammenhang zum vorbereiteten Textabschnitt her. Aus ihren literarischen Texten lasen die Mädchen jeweils drei Minuten vor. Dabei mussten sie sich beim Sprechen wegen des älteren Publikums trotz der Mikrofonanlage, ein Wunsch der Einrichtungsbeirätin Frau Kreuder, besonders anstrengen.

Aurora belegte mit ihrem vergnüglichen Buch „Mein Lotta-Leben. Ich glaub, meine Kröte pfeift“ der Autorin Alice Pantermüller den dritten Platz.

Zweite Siegerin wurde die neue Schülerin Mariam, die mit ihrer Lektüre „Fee Undercover“ von der Autorin Eileen Cook begeisterte. Frau Treger überreichte ihr dafür als Präsent einen Rucksack.

Den Klassen- und Schulentscheid entschied Michelle für sich, die mit dem „neuen“ Klassiker „Fünf Freunde 3 - Das Buch zum Film“ der Autorin Enid Blyton zu überzeugen wusste. Frau Treger überreichte ihr einen 15-EURO-Gutschein einer bekannten Buchhandlung in Fulda.

Alle Schülerinnen und Schüler erhielten obendrein süße, weihnachtliche Trostpreise und Urkunden vom Mediana.

Abschließend bleibt festzuhalten, dass die Auswahl aus der Vielfalt der aktuellen und klassischen Kinder-und Jugendliteratur Jung und Alt begeisterte. Die Kinder entwickelten ihre sozialen und sprachlichen Kompetenzen außerhalb des vertrauten Raums der Schule weiter, insbesondere das Sprechen vor teilweise fremden Publikum förderte sichtbar für die Beteiligten das Selbstbewusstsein, die Präsenz und die Kommunikationsfähigkeit der Teilnehmerinnen.

Im Vordergrund des Wettbewerbs standen wie bereits gesagt nicht der Wettkampfgedanke und das Gewinnen, sondern der Umgang mit Büchern und die Begegnung mit Menschen, Geschichten und Abenteuern. Die Lektüre wurde weniger als Pflicht, sondern viel mehr als Vergnügen erlebt. Auch wenn durch den Wettbewerbscharakter besondere Vorleseleistungen ausgezeichnet wurden, stand doch das Mitmachen klar im Mittelpunkt. Alle Teilnehmerinnen hatten ihre Fans und beim Publikum blieb nicht nur der Siegerbeitrag in nachhaltiger Erinnerung, sondern insbesondere der konzentrierte und gelungene Austausch zwischen den jungen Schülern und betagten Heimbewohnern im Wohnstift Mediana. In dieser Atmosphäre gediehen zu unserer großen Freude das Verständnis füreinander und die Wertschätzung auf beiden Seiten. Zur Sprache kam hier dann auch gleich der 2017 anstehende Girls'Day und insbesondere der Boys'Day, für den das Mediana Plätze anbietet. 

Als Abschiedsgeschenk überreichten die Klassensprecherin und der Klassensprecher schließlich den teilnehmenden Bewohnerinnen und Bewohnern unsere selbstgebastelten Weihnachtssterne.

Für nächstes Jahr ist der Besuch der jetzigen 5. Klasse unter Leitung von Frau Manja Stock schon fest eingeplant, sodass wir auf dieser Ebene der Kooperation eine für beide Seiten gewinnbringende Tradition in der vorweihnachtlichen Zeit begründen werden.

Und wir als Domschule Fulda hoffen nach den gewonnenen Erfahrungen außerdem darauf, dass sich noch viel mehr Schülerinnen und vor allem Schüler nach den positiven Erlebnissen mit dem Vorlesewettbewerb in der Schule und im Wohnstift Mediana für den Leseclub Fulda anmelden werden. 

Zum Schluss möchten wir uns bei Frau Treger und Frau Kreuder besonders dafür bedanken, dass sie dem seit 1959 stattfindenden Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels im Mediana einen würdigen Rahmen verliehen. 

Klassenlehrer Stefan Niklaß im Dezember 2016